< News 120/701 >

News drucken

Zurück zur Übersicht


18.12.2017 Feintool: Mit neuer Führung

Knut Zimmer übernimmt das CEO-Amt des Technologieunternehmens Feintool.

Der Verwaltungsrat der Feintool International Holding AG betraut Knut Zimmer zum 1. Januar 2018 mit dem Amt des CEO. Der 54-jährige wird - wie schon sein Vorgänger - das Segment der Teilefertigung System Parts in Personalunion mit der CEO Funktion führen. Der bisherige CEO Bruno Malinek übernimmt per 1. Januar 2018 eine beratende Funktion bei Mubea, der Firmengruppe des im Geschäftsjahr 2017 durch Veräusserung seiner Aktien ausgeschiedenen ehemaligen Grossaktionärs Thomas Muhr.

Knut Zimmer stiess im Jahre 2012 - im Rahmen der Akquisition von Herzing + Schroth GmbH u. Co. KG (heute Feintool System Parts Obertshausen GmbH) - zu Feintool. Nach Abschluss der Integration führte er erfolgreich den aus der Akquisition neu entstandenen Bereich Forming Europe, darüber hinaus ist Knut Zimmer seit 2017 für das gesamte europäische Teilegeschäft der Feintool-Gruppe zuständig.

Verwaltungsratspräsident Alexander von Witzleben erklärt weiter: "Mit Knut Zimmer sind wir überzeugt, die optimale Person für die Spitze unseres Unternehmens für die kommenden Herausforderungen gefunden zu haben. Nach der schnellen Integration der Herzing + Schroth GmbH hat er laufend erfolgreich zusätzliche Verantwortung innerhalb der Feintool-Gruppe übernommen. Er folgt damit auf Bruno Malinek, der zweieinhalb Jahre leitende Funktionen, zuletzt diejenige des CEO, innerhalb der Feintool-Gruppe innehatte und nun ins Unternehmen unseres ehemaligen Grossaktionärs wechselt. Während dieser Zeit verzeichnete Feintool Bestmarken bei Umsatz und Ergebnissen. Der Verwaltungsrat bedankt sich für das Geleistete und wünscht ihm für die Zukunft alle Gute."

Kurzprofil Feintool
Feintool ist ein international agierender Technologie- und Marktführer im Feinschneiden und Kaltumformen. Diese Technologien zeichnen sich aus durch Wirtschaftlichkeit, Qualität und Produktivität. Als Innovationstreiber erweitert Feintool die Grenzen des Feinschneidens und Kaltumformens laufend und entwickelt für die Ideen der Kunden intelligente Lösungen mit zwei Möglichkeiten: Einerseits unsere Feinschneidsysteme und innovativen Werkzeuge und anderseits die komplette Produktion präziser Feinschneid- und Umformkomponenten in hohen Stückzahlen für anspruchsvolle Industrieanwendungen.

Feintool deckt die gesamte Prozesskette ab. Die von Feintool eingesetzten Verfahren unterstützen die Trends der Automobilindustrie. Feintool ist dabei Projekt- und Entwicklungspartner in den Bereichen Leichtbau, Modulvarianten und alternative Antriebskonzepte wie Hybrid und Elektro.

Das 1959 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz im Schweizerischen Lyss ist mit eigenen Produktionswerken und Technologiezentren in Europa, den USA, China und Japan vertreten und damit immer nahe beim Kunden. Rund 2 400 Mitarbeitende und fast 60 Auszubildende arbeiten weltweit an neuen Lösungen und verschaffen den Feintool-Kunden entscheidende Vorteile.

www.feintool.comwww.feintool.com



< News 120/701 >