< News 17/1027 >

News drucken

Zurück zur Übersicht


30.09.2019 ALBA Group: Spatenstich für Hongkongs erste PET- und HDPE-Recyclinganlage

+++ Joint Venture zwischen ALBA Group, Baguio Waste Management & Recycling Limited und Swire Coca-Cola Limited +++ Zweite ALBA-Recyclinganlage in Hongkong / Betriebsstart im zweiten Halbjahr 2020 / Jahreskapazität von mehr als 35.000 Tonnen +++

Die ALBA Group erweitert ihr Asien-Engagement. Sie feiert in Anwesenheit des Wong Kam-sing, Umweltministers der Sonderverwaltungszone Hongkong, die offizielle Spatenstich-Zeremonie für die erste Recyclinganlage zur Verarbeitung von Abfällen aus Polyethylenterephthalat (PET) und Polyethylen hoher Dichte (HDPE) in Hongkong. Der Betrieb der Anlage erfolgt durch die Joint Venture-Gesellschaft "New Life Plastics Ltd.". Partner der ALBA Group sind hier die Swire Coca-Cola Limited und die Baguio Waste Management & Recycling Limited (Baguio), Hongkongs führendem Recyclingunternehmen und Tochter der Baguio Green Group Limited.

Die Anlage entsteht im EcoPark in Hongkong, einem Industriegelände für Recycling- und Umwelttechnik. Hier befindet sich auch die ALBA-Anlage zum Recycling von Elektroschrott (Hong Kong WEEE·PARK), die im März 2018 offiziell in Betrieb genommen wurde. Die neue Anlage wird aus drei Prozessstufen bestehen: der Hightech-Sortierung, der Produktion von lebensmitteltauglichen PET-Flocken und der Herstellung von HDPE-Pellets. Die geplante Jahreskapazität beträgt mehr als 35.000 Tonnen, die Aufnahme des Regelbetriebes ist für das zweite Halbjahr 2020 vorgesehen.

Im Joint Venture von ALBA Group, Swire Coca-Cola und Baguio bündeln sich die Expertisen und Aufgabenfelder der drei Beteiligungsunternehmen: Swire Coca-Cola, zentraler Akteur auf dem Getränkemarkt in Hongkong, unterstützt die Einführung eines funktionierenden Sammel- und Recyclingsystems für Kunststoff in Hongkong uneingeschränkt. Die Swire Properties Limited, Teil der Swire Pacific Limited, wird als Projektmanager für Design und Bau der Anlage, die mit hochmodernen Technologien zur Abwasserbehandlung sowie Photovoltaiksystemen ausgestattet sein wird, verantwortlich zeichnen. Baguio wird als lokaler Abfallmanagement- und Recyclingpartner seine Fachexpertise im Bereich Entsorgungsmanagement zur Gestaltung des Sammel- und Logistiksystems einbringen. Die ALBA Group wiederum liefert das Technik-Know-how für die Sortierung und Verarbeitung der angelieferten Kunststoffe zu Flocken und Pellets. Die lebensmitteltauglichen PET-Flocken werden im Anschluss wieder zur Herstellung neuer Flaschen verwendet, die HDPE-Pellets gehen in die klassische Verwertung zu neuen hochwertigen Produkten sowohl im Consumer-Bereich als auch in industriellen Anwendungen.

"Die ALBA Group ist führend im Bereich der Recycling-Technologie und baut mit dem neuen Projekt in Hongkong ihre Position auf dem asiatischen Markt weiter aus", so Dr. Axel Schweitzer, Vorstandsvorsitzender der ALBA Group. "Nach der erfolgreichen Eröffnung der größten Recyclinganlage für Elektroschrott in Südostasien im vergangenen Jahr, sind wir sehr stolz, nun auch Hongkongs erste Recycling-Anlage für PET und HDPE mit aufzubauen."

"Als integrierter Umweltdienstleister sind wir davon überzeugt, dass Recycling in Hongkong ein überaus wichtiger Baustein für die nachhaltige Entwicklung der Stadt ist. Wir freuen uns über die Gelegenheit, mit einem erfahrenen Partner wie der ALBA Gruppe zusammenarbeiten zu dürfen, die für ihr technologisches Fachwissen bekannt ist", sagt Herr Ben Ng, Vorsitzender der Baguio Green Group, dem Mutterkonzern von Baguio Waste Management & Recycling Limited. "Unser Ziel ist es, in absehbarer Zeit in der neuen Anlage einen großen Teil der PET-Flaschen und des durch Körperpflegeprodukte in Hongkong anfallenden Verpackungsabfalls aufarbeiten zu können und so eine Deponierung zu verhindern. Zusätzlich möchten wir unser weitreichendes Abfallsammelnetzwerk nutzen, um positiv zu einer Recyclingkultur in Hongkong beizutragen und damit ein nachhaltiges Lebensumfeld aufzubauen."

"Als einer der führenden Hersteller von Erfrischungsgetränken in Hongkong sind wir entschlossen, der Flut der Einweggetränkeverpackungen Einhalt zu gebieten und einen nachhaltigeren Umgang mit Kunststoff zu erreichen. Dieses Joint Venture ermöglicht uns, unserer Verantwortung im Kreislaufmanagement einer der am weitesten verbreiteten Einwegkunststoffverpackungen – PET – gerecht zu werden. Dies ist ganz im Sinne der ‚World Without Waste‘-Vision von Coca-Cola", erklärt Herr Pat Healy, Geschäftsführer von Swire Coca-Cola Limited. "Außerdem sind wir ein Abnehmer von recyceltem PET. Dessen Rückführung in unsere Lieferkette ist ein wichtiger Schritt in Richtung Unabhängigkeit der von uns verwendeten Kunststoffe. Zudem leisten wir einen Beitrag zur Sicherstellung eines geschlossenen Kreislaufs der Kunststoffgetränkeverpackung in Hongkong."

ALBA Group in China:
Die ALBA Group ist bereits seit Anfang der 1990er-Jahre in Hongkong vertreten und hat von dort aus ihr Asiengeschäft entwickelt. Seit 2011 ist das Unternehmen verstärkt auch im Bereich der Recycling-Beratung und des technologischen Projektmanagements in China tätig. Heute engagiert sich die ALBA Group im Rahmen von langfristigen Projekten in den verschiedensten Bereichen der Recycling- und Kreislaufwirtschaft in China und bietet innovative und auf chinesische Verhältnisse angepasste Lösungen unter anderem im Bereich des Altfahrzeug- oder Elektronikschrott-Recyclings sowie auch in der umweltfreundlichen Behandlung von Siedlungsabfällen.

Über die ALBA Group:
Die ALBA Group ist mit ihren beiden Marken ALBA und Interseroh in Deutschland und Europa sowie in Asien aktiv. Im Jahr 2018 erwirtschafteten ihre Geschäftsbereiche einen Umsatz von 2,1 Milliarden Euro und beschäftigten insgesamt über 8.000 Mitarbeiter. Damit ist die ALBA Group einer der führenden Recycling- und Umweltdienstleister sowie Rohstoffversorger weltweit. Durch die Recyclingaktivitäten der ALBA Group konnten allein im Jahr 2017 rund 4,1 Millionen Tonnen Treibhausgase im Vergleich zur Primärproduktion und rund 30,2 Millionen Tonnen Primärrohstoffe eingespart werden.

www.albagroup.dewww.albagroup.de



< News 17/1027 >