< News 630/838 >

News drucken

Zurück zur Übersicht


08.06.2016 BASF: Verschiebt Entscheidung

BASF verschiebt Entscheidung über erdgasbasierte Propylen-Investition in Freeport/Texas

Angesichts der aktuellen Volatilität der Rohstoffpreise und des derzeitigen wirtschaftlichen Umfelds hat BASF die abschließende Investitionsentscheidung über den Bau einer World-Scale-Anlage zur Herstellung von Propylen auf Methan-Basis am Standort in Freeport/Texas verschoben.

"Die gezielte Herstellung von Propylen aus günstigem U.S.-Schiefergas ist interessant für BASF. Wir werden die Entwicklung der Rohstoffpreise sowie der relevanten Marktbedingungen regelmäßig prüfen, um den richtigen Zeitpunkt für eine solche Großinvestition zu bestimmen", sagte Wayne T. Smith, Mitglied des Vorstands der BASF SE.

Über BASF
BASF steht für Chemie, die verbindet – für eine nachhaltige Zukunft. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Rund 112.000 Mitarbeiter arbeiten in der BASF-Gruppe daran, zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt beizutragen. Unser Portfolio haben wir in den Segmenten Chemicals, Performance Products, Functional Materials & Solutions, Agricultural Solutions und Oil & Gas zusammengefasst. BASF erzielte 2015 weltweit einen Umsatz von mehr als 70 Milliarden €. BASF ist börsennotiert in Frankfurt (BAS), London (BFA) und Zürich (AN).

www.basf.comwww.basf.com



< News 630/838 >