< News 306/838 >

News drucken

Zurück zur Übersicht


06.10.2017 Arburg: Seit 25 Jahren in Polen

Bei Arburg in Polen wurde am 26. September 2017 das silberne Niederlassungsjubiläum groß gefeiert. Zu den 200 Gästen zählte auch eine hochrangige Delegation des deutschen Mutterhauses, darunter der geschäftsführende Gesellschafter Michael Hehl und der Vertriebsgeschäftsführer Gerhard Böhm. Im einzigartigen Ambiente der Alten Orangerie Warschau überreichte Michael Hehl die traditionelle Arburg-Jubiläumsplastik und ließ die Erfolgsgeschichte der Tochtergesellschaft Revue passieren.

Begrüßt wurden die Gäste von Niederlassungsleiter Dr. Sławomir Śniady, der den Kunden für 25 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit dankte: "Wir sind stolz auf die Erfolge, die unsere Kunden in den vergangenen Jahrzehnten erzielt haben, und darauf, dass wir hierfür mit unserer Technik und Beratung einen wichtigen Beitrag geleistet haben." Anhand zahlreicher Bilder präsentierte er Meilensteine der Entwicklung der Arburg-Produkte und des polnischen Marktes sowie Highlights der zahlreichen Kundenevents.

Rasante Entwicklung in Polen
An die Anfänge der Aktivitäten von Arburg in Polen erinnerte der geschäftsführende Gesellschafter Michael Hehl in seiner Rede: "Als wir 1992 die Arburg-Niederlassung in Polen gegründet haben, fingen wir praktisch bei Null an, da der Name Arburg und auch die Allrounder in Polen nicht sehr bekannt waren." Begonnen wurde mit dem Verkauf von Gebrauchtmaschinen. Die ersten Kunden waren die Firma Plastmot in der Nähe von Katowice und die Firma IGA in Łaskarzew in der Nähe von Warschau, deren Vertreter Leslaw Majewski Gast der Jubiläumsfeier war. Bei ihm bedankte sich Michael Hehl explizit: "Mit dem Kauf Ihres Allrounders haben Sie unsere erfolgreiche Entwicklung in Polen mit ins Rollen gebracht." Nach dem Verkauf der ersten Neumaschine an die Firma Owel in Warschau ging es rasant weiter: Der Bekanntheitsgrad von Arburg und seinen Produkten stieg, die Niederlassung entwickelte sich überdurchschnittlich gut und Arburg gewann kontinuierlich Markanteile hinzu.

Michael Hehl übergibt Jubiläumsplastik
"Heute gilt unsere polnische Tochtergesellschaft als Perle der internationalen Arburg-Organisationen", betonte der geschäftsführende Gesellschafter. Als Dank für die langjährige, erfolgreiche Arbeit des Arburg-Teams überreichte er Niederlassungsleiter Dr. Sławomir Śniady die Arburg-Jubiläumsplastik und bedankte sich auch im Namen der gesamten Organisation bei den Kunden für das Vertrauen in Arburg und die erfolgreiche Zusammenarbeit in den vergangenen 25 Jahren.

Kompetenz und Kontinuität als Erfolgsfaktoren
Vertriebsgeschäftsführer Gerhard Böhm ging in seiner Ansprache auf die Erfolgsfaktoren ein: "Neben der Leistungsfähigkeit unserer Hightech-Allrounder schätzen unsere Kunden die exzellente Betreuung durch unsere Mannschaft vor Ort. Diese zeichnet sich nicht nur durch Kompetenz, sondern auch durch Kontinuität aus." Mit Marek Zembrzuski und Pawel Kucharczyk seien zwei Mitarbeiter bereits seit 25 Jahren bei Arburg in Polen tätig. Seit 1995 leite Dr. Sławomir Śniady die Niederlassung und habe diese erfolgreich auf- und ausgebaut. "Heute umfasst das Team 21 Mitarbeitende, von denen zehn im Service tätig sind, um das große Land schnell und kompetent zu betreuen, vor Ort Lösungen zu finden und auch um vorbeugende Wartungsarbeiten zu erledigen", so Gerhard Böhm.

Dynamische Entwicklung
Ein wichtiger Meilenstein war der Bau des Arburg Technology Centers (ATC) in Warschau, das im letzten Jahr bezogen wurde. Mit einer Nutzfläche von 800 Quadratmetern bietet es alle Möglichkeiten, um die Kunden erstklassig und umfassend zu betreuen. Das Spektrum reicht von der Telefon-Hotline über den Showroom, der z. B. für Versuche mit Kundenwerkzeugen zur Verfügung steht, bis hin zu Schulungsangeboten.

Da sich von den zahlreichen kleineren und mittleren Familienunternehmen in Polen mittlerweile viele zu kontinuierlich wachsenden Zulieferern für die Automobil-, Elektrotechnik-, Verpackungs- und Haushaltsgeräte-Industrie entwickelt haben, sind die Allrounder Hightech-Maschinen sehr gefragt. Überaus positiv entwickeln sich auch die Bereiche Pharma- und Medizintechnik sowie der Automationssektor mit Multilift Robot-Systemen und kundenspezifischen Turnkey-Anlagen.

Enge Kundenbindung
Der Vertriebsgeschäftsführer betonte auch den außergewöhnlich hohen Stellenwert, den Kundenorientierung und Kundennähe in Polen haben. Als Beispiele nannte er den Arburg Polska Club mit seinen zahlreichen Aktivitäten und die Tatsache, dass sich jedes Jahr über 100 polnische Kunden mit dem Auto auf den langen Weg ins deutsche Arburg-Stammhaus nach Loßburg machen, um die Technologie-Tage zu besuchen.

Auch das feierliche Abendevent anlässlich "25 Jahre Arburg Polen" spiegelte die Verbundenheit mit den Kunden wider. Mehrfach betonten diese, dass sie in ARBURG Polen einen stabilen, zuverlässigen und kompetenten Partner hätten, der ihnen helfe, effizient und erfolgreich zu sein. Abgerundet wurde die Jubiläumsfeier durch den Auftritt bekannter Bühnenkünstler und mehrgängiges Menü in dem festlichen Ambiente der Königlichen Skulpturenkollektion.

www.arburg.comwww.arburg.com



< News 306/838 >