< News 169/957 >

News drucken

Zurück zur Übersicht


30.10.2018 Protolabs: Erzielt Rekordumsatz und Nettogewinn im dritten Quartal 2018

Rekord-Quartalsumsatz von 115,4 Millionen US-Dollar; Steigerung um 31 Prozent im Vergleich zum 3. Quartal 2017. Quartalsrekord des Nettogewinns von 20,9 Millionen US-Dollar; Wachstum von 58 Prozent im Vergleich zu Q3 2017.

Protolabs (Proto Labs, Inc. (NYSE: PRLB)), ist einer der führenden Anbieter für schnelle On-Demand-Fertigung mit fortschrittlicher Online-Plattform und modernster Technologie. Das Unternehmen gab seine Geschäftsergebnisse für das dritte Quartal 2018 (bis 30. September 2018) bekannt.

Die wichtigsten Ergebnisse des dritten Quartals 2018:
- Das dritte Quartal 2018 endet mit einem Rekordumsatz von 115,4 Millionen US-Dollar; eine Steigerung um 31 Prozent des Umsatzes im Vergleich zu 88,1 Millionen US-Dollar im dritten Quartal 2017.

- Insgesamt wurden 20.792 einzelne Projektanfragen von Produktentwicklern und Ingenieuren im dritten Quartal 2018 bearbeitet; ein Anstieg um 23 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 2017.

- Der Nettogewinn des dritten Quartals 2018 beträgt 20,9 Millionen US-Dollar; oder 0,77 US-Dollar Gewinn pro Aktie (verwässert).

- Der Non-GAAP-Nettogewinn des dritten Quartals 2018 beträgt 23,4 Millionen US-Dollar, oder 0,86 US-Dollar Gewinn pro Aktie (verwässert).

"Wir freuen uns, ein weiteres Quartal mit einem Wachstum von über 30 Prozent abzuschließen", kommentiert Vicki Holt, Präsidentin und CEO von Protolabs. "Protolabs hat erneut eine starke Leistung über alle Regionen und Dienstleistungen hinweg erbracht."

Firmenprofil
Proto Labs ist die weltweit schnellste digitale Quelle für individuell gefertigte Prototypen und Produktionsteile in Kleinserien. Das Unternehmen verwendet modernste Technologien in den Bereichen 3D-Druck, CNC-Bearbeitung und Spritzguss, um Teile innerhalb weniger Tage herzustellen. Das Ergebnis ist ein großer Vorteil für Produktentwickler und Konstrukteure, denen kurze Produkteinführungszeiten wichtig sind. Ein automatisiertes Angebotssystem und eine rechtlich geschützte Software verwandeln 3D-CAD-Modelle in Befehle für Hochgeschwindigkeits-Fertigungsanlagen. Das Ergebnis sind Teile, die in 1 bis 15 Arbeitstagen versendet werden können.

www.protolabs.dewww.protolabs.de



< News 169/957 >