< News 176/1020 >

News drucken

Zurück zur Übersicht


31.01.2019 Biesterfeld Plastic GmbH: Biesterfeld erhält Vertriebsrechte für Sulfon-Polymere von Solvay in Großbritannien und Irland

Biesterfeld stärkt seine Partnerschaft mit Solvay Specialty Polymers. Ab April 2019 übernimmt der Distributeur den Vertrieb der Sulfon-Polymere Udel® PSU, Radel® PPSU und Veradel® PESU in Großbritannien und Irland.
"Dank der Erweiterung unserer Vertriebsrechte um UK und Irland, stärken wir unser Angebot an Hochleistungspolymeren namhafter Marktführer. Sowohl bestehende als auch neue Kunden werden von einem qualitativ hochwertigen Service und effizienten Lieferkettenlösungen profitieren", sagt Dietmar Zinkand, Business Manager Engineering Polymers, Biesterfeld Plastic.

Im Portfolio ist der schlagzähe, hochfeste und transparente Kunststoff Udel® PSU (Polysulfon). Er bietet eine ideale Kombination aus herausragenden Eigenschaften: Neben einer höheren Wärmeformbeständigkeit besitzt er eine höhere hydrolytische Stabilität als z.B. Polycarbonat (PC). Aus diesem Grund findet er häufig Anwendung in medizinischen Geräten, welche eine hohe Beständigkeit, Schlagzähigkeit und Transparenz erfordern. PSU kann auch in Armaturen, Ventilen und anderen Komponenten in Heißwasser-Drucksystemen eingesetzt werden, da er seine guten mechanischen Eigenschaften beibehält, wenn er Dampf und anderen Sterilisationstechniken ausgesetzt ist. Ebenfalls ideal geeignet für Komponenten in Heißwassersystemen und für medizinische Geräte, die eine wiederholte Dampfsterilisation erfordern, ist Radel® PPSU (Polyphenylsulfon). Neben einer hervorragenden Schlagzähigkeit bietet dieses Produkt eine noch größere chemische Beständigkeit gegenüber PSU und Polyetherimid (PEI) und kann über 1000 Zyklen ohne signifikanten Verlust an Eigenschaften dampfsterilisiert werden. In Lebensmittelanwendungen und elektronischen Komponenten wie Fahrzeugbeleuchtung und Testvorrichtungen eignet sich aufgrund seiner flammhemmenden Eigenschaften besonders der Einsatz von Veradel® PESU (Polyethersulfon). Das Produkt hat eine gute chemische Beständigkeit, hohe Steifigkeit und exzellente Wärmeformbeständigkeit.

"Bereits seit 1998 vertreibt Biesterfeld unsere Sulfon-Polymere in weiten Teilen Europas. Wir freuen uns, dass wir den Erfolg unserer Marken gemeinsam mit Biesterfeld nun auch in Großbritannien und Irland vorantreiben können", sagt Andreas Savvides, Channel Partners Manager, Solvay Specialty Polymers. "Mit
Biesterfeld haben wir einen erfahrenen und etablierten Partner an der Seite, der unsere Produkte dank seines Know-hows ideal am Markt platzieren kann."

"Neben Sulfon-Polymeren bieten wir auch das Polyphenylensulfid Ryton® PPS von Solvay an", ergänzt Richard Kirby, Regional Product Manager, Biesterfeld Petroplas Ltd.. Er erklärt: "Für präzisionsgeformte Bauteile, die eine Langzeitwärmebeständigkeit von bis zu 200°C und eine Kurzzeitwärmebeständigkeit von bis zu 260°C benötigen, bietet dieses Produkt eine außergewöhnliche Dimensionsstabilität. Ein weiterer Vorteil: Ryton® PPS Compounds erfüllen ohne Flammschutzadditive die Anforderungen von UL94 V-0 und sind beständig gegen eine Vielzahl von Lösungsmitteln."

Über Solvay
Die internationale Chemiegruppe Solvay trägt mit modernen Werkstoffen und Spezialchemikalien zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen bei. In enger Partnerschaft mit Kunden entwickelt die Gruppe weltweit Innovationen für ganz unterschiedliche Anwendungen, etwa in Flugzeugen, Autos, Batterien, Mobilgeräten und Medizintechnik sowie der Mineralien-, Erdöl- und Gas-Förderung. Solvay trägt zu höherer Energieeffizienz und Nachhaltigkeit bei - mit leichten Werkstoffen für eine sauberere Mobilität, mit Rezepturen, die den Ressourcenverbrauch optimieren und mit Hochleistungschemikalien, die Luft- und Wasserqualität verbessern. Die Solvay-Gruppe, mit Hauptsitz in Brüssel, beschäftigt rund 26.800 Mitarbeiter in 61 Ländern. Sie erzielte 2017 einen Umsatz von 10,1 Mrd. Euro, 90 Prozent davon mit Geschäftsaktivitäten, in denen die Gruppe weltweit zu den Top 3 gehört, und eine EBITDA-Marge von 22 Prozent. Solvay S.A. (SOLB.BE) ist an der Euronext in Brüssel und Paris gelistet (Bloomberg: SOLB.BB - Reuters: SOLB.BR). In den USA werden Aktienzertifikate der Gruppe (SOLVY) über ein Level-1-ADR-Programm gehandelt. (Zahlen berücksichtigen geplanten Verkauf des Polyamid-Geschäfts.)

Über Biesterfeld Plastic
Biesterfeld Plastic ist ein führender internationaler Distributeur in der Kunststoffindustrie mit langjährigen Verkaufspartnerschaften in über 40 Ländern. Maßgebende Kunststoffproduzenten wie DowDuPont, ExxonMobil Chemical, INEOS Olefins & Polymers Europe, BASF Polyurethanes, Solvay, Chi Mei und LG Chem vertrauen auf die von Biesterfeld Plastic angebotenen, effizienten Leistungen und haben viele Jahre lang deren Wachstum begleitet. Biesterfeld Plastic gehört zum Biesterfeld Konzern, der seit über 112 Jahren als Handels- und Dienstleistungsunternehmen tätig ist. Der Konzern ist eines der führenden Unternehmen in der Chemie- und Kunststoffdistribution mit weltweit rund 40 Standorten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien sowie Afrika. Der mehrheitlich in Familienbesitz befindliche Konzern setzt auf kontinuierliches Wachstum seiner vier Geschäftsbereiche Biesterfeld Plastic, Biesterfeld Performance Rubber, Biesterfeld Spezialchemie und Biesterfeld International.

www.biesterfeld-plastic.comwww.biesterfeld-plastic.com



< News 176/1020 >