< News 183/2212 >

     


Zurück zur News-Übersicht                                                                                                           
 
Kunststoff-Deutschland - News-Corner
 
06.01.2021
 
  
Neste: Erwirbt einen Minderheitsanteil an Alterra Energy - als Partner werden die Unternehmen Alterras Kunststoff-Verflüssigungstechnologie in Europa vermarkten
    
Neste, der weltweit führende Anbieter von erneuerbarem Diesel, erneuerbarem Düsenkraftstoff und ein Wegbereiter für Drop-in-Lösungen für erneuerbare Chemikalien, hat heute den Erwerb eines Minderheitsanteils an Alterra Energy angekündigt, einem innovativen Unternehmen für chemische Recyclingtechnologien. Nestes Kapitalbeteiligung unterstützt die Expansion von Alterra Energy. Die Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen umfasst die gemeinsame Entwicklung von Technologie sowie die globale Lizenzierung dieser Technologie. Dies ermöglicht den Partnern die Zusammenarbeit bei der Vermarktung von Alterras proprietärer thermochemischer Verflüssigungstechnologie in Europa.

Alterras Technologie ermöglicht die Verflüssigung unzähliger Kunststoffabfallströme aus diversen Post-Consumer-Quellen, die sich in ein Rohöl-vergleichbares Material verflüssigen lassen. Solche Werkstoffe können flexibel verarbeitet und von Unternehmen wie Neste zu hochwertige Einsatzprodukte für Polymere und die chemische Produktion veredelt werden.

Neste in Kürze
Neste (NESTE, Nasdaq Helsinki) schafft Lösungen zur Bekämpfung des Klimawandels und für einen schnelleren Umstieg auf eine Kreislaufwirtschaft. Wir veredeln Abfälle, Rückstände und innovative Rohstoffe zu nachwachsenden Brennstoffen und nachhaltigen Ausgangsstoffen für Kunststoffe und andere Materialien. Wir sind der weltweit führende Hersteller von erneuerbarem Diesel und nachhaltigem Treibstoff für die Luftfahrt und arbeiten am chemischen Recycling, um die Plastikverschmutzung zu bekämpfen. Wir möchten Kunden dabei unterstützen, ihre Treibhausgasemissionen mit unseren erneuerbaren und kreislauforientierten Lösungen bis 2030 um mindestens 20 Millionen Tonnen jährlich zu reduzieren. Als technologisch fortschrittlicher Verarbeiter hochwertiger Ölprodukte haben wir das Ziel, bis 2035 eine CO2-neutrale Produktion zu erreichen. Deshalb führen wir auch nachwachsende und recycelte Rohstoffe wie Altkunststoffe als Raffinerierrohstoffe ein. Wir sind fixer Bestandteil der Dow Jones Sustainability-Indizes und der "Global 100"-Liste der nachhaltigsten Unternehmen der Welt. Im Jahr 2019 belief sich der Umsatz von Neste auf 15,8 Milliarden Euro, wobei 82 % des vergleichbaren operativen Ergebnisses des Unternehmens aus erneuerbaren Produkten stammen.

Das Ziel der beiden Unternehmen ist die globale Markteinführung von Alterras Verflüssigungstechnologie mit einem starken Fokus auf Europa, dem weltweit führenden Markt für den Übergang von Kunststoffwertschöpfungsketten in die Kreislaufwirtschaft. Das Ziel der beiden Unternehmen ist die beschleunigte Akzeptanz von chemischem Recycling und die Entwicklung von Kapazitäten, sodass schwer verwertbarer Kunststoffabfall zu Hochleistungspolymeren und -chemikalien veredelt werden kann. Die Zusammenarbeit der Unternehmen unterstützt die Pläne von Alterra Energy, im Jahr 2021 einen hochmodernen Standort für Verflüssigungstechnologie in Europa zu errichten.

Alterras existierende Kunststoffverflüssigungsanlage im industriellen Maßstab in Akron, Ohio, produziert Handelsvolumen, die bereits raffiniert und zu hochwertigem Einsatzprodukten für Kunststoff und Chemikalien veredelt werden können. Gemeinsam mit Nestes Veredelungskapazität ermöglicht dies nachhaltig ausgerichteten Marken rund um den Globus die Einführung von recycelten Inhalten in ihre Produkte und Angebote.

"Die Zusammenarbeit mit Alterra Energy stärkt Nestes Partner-Ökosystem und sie trägt dazu bei, dass die Umstellung auf eine Kunststoff-Kreislaufwirtschaft schneller realisiert werden wird. Sie demonstriert unser Engagement für die Weiterentwicklung der chemischen Recyclingindustrie durch die Unterstützung eines der führenden Unternehmen bei der Vermarktung von vielversprechenden Technologien. Diese Partnerschaft unterstützt auch das Ziel von Neste hinsichtlich des weiteren Wachstums des Unternehmens auf Grundlage von chemischem Recycling. Und dies ist ein weiterer wichtiger Schritt hin zu unserem Ziel der Verarbeitung von mehr als eine Million Tonnen verflüssigte Kunststoffabfälle ab 2030", sagte Mercedes Alonso, Executive Vice President, Renewable Polymers and Chemicals bei Neste.

"Die Neste-Alterra-Partnerschaft wird das volle Potenzial der Kreislaufwirtschaft freisetzen und sie wird mehr Partnern rund um den Globus den Zugang zu unserer Technologie ermöglichen, für die Schaffung eines saubereren Planeten", sagte Alterras CEO, Frederic Schmuck. "Neste ist ein Weltmarktführer für erneuerbare und Kreislauflösungen und der Zugang zu Alterras proprietärer Prozess ist äußerst lohnend und sinnvoll."


www.neste.comwww.neste.com


Neste_Alterra

Alterras Kunststoffverflüssigungsanlage im industriellen Maßstab in Akron, Ohio
< News 183/2212 >