< News 80/2212 >

     


Zurück zur News-Übersicht                                                                                                           
 
Kunststoff-Deutschland - News-Corner
 
04.06.2021
 
  
Arkema: Erwirbt den italienischen Compoundeur Agiplast
    
Mit der geplanten Übernahme von Agiplast, einem führenden Unternehmen im Bereich der Aufbereitung von Hochleistungspolymeren, insbesondere von Spezialpolyamiden und Fluorpolymeren, wird Arkema in der Lage sein, seinen Kunden einen umfassenden Service in Bezug auf die Kreislauffähigkeit von Materialien anzubieten und damit den wachsenden Markterwartungen in diesem Bereich gerecht zu werden. Dieses Projekt, das zur nachhaltigen Entwicklung der Polymerindustrie beiträgt, steht in perfektem Einklang mit der nachhaltigen Wachstumsstrategie von Arkema.

Arkema plant die Übernahme von Agiplast, einem Unternehmen, das sich auf die Regeneration von Hochleistungspolymeren spezialisiert hat und sein historischer Partner im Recyclingbereich ist. Das Unternehmen mit einem Jahresumsatz von rund 15 Millionen Euro betreibt ein Werk in Italien und beschäftigt 32 Mitarbeiter. Das starke Know-how von Agiplast im Bereich der mechanischen Recyclingtechnologien wird es Arkema ermöglichen, seinen Kunden qualitativ hochwertige recycelte Polymere anzubieten.

Im Oktober 2019 hatte Arkema, der weltweit führende Anbieter von biobasierten Hochleistungspolymeren, bereits Virtucycle® gestartet, ein ehrgeiziges Programm mit Agiplast, das auf die Entwicklung von Kreisläufen für die Sammlung und Regeneration von Hochleistungspolymeren bei gleichzeitiger Minimierung der CO2-Emissionen abzielt.

Mit dieser Akquisition wird Arkema der erste voll integrierte Hersteller von Hochleistungspolymeren sein, der sowohl biobasierte als auch recycelte Materialien anbietet, um den Herausforderungen der Ressourcenknappheit und der End-of-Life-Produkte zu begegnen. Diese Bolt-on-Akquisition steht somit im Einklang mit der CSR- und nachhaltigen Wachstumsstrategie von Arkema und insbesondere mit dem Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft.


https://www.arkema.com/https://www.arkema.com/


Arkema


< News 80/2212 >