< News 71/2207 >

     


Zurück zur News-Übersicht                                                                                                           
 
Kunststoff-Deutschland - News-Corner
 
10.06.2021
 
  
B. Bigler AG: Vertreibt CABELEC® leitfähige Compounds von Cabot ab sofort in Deutschland
    
B. Bigler AG erhält von Cabot erweiterte Vertriebsrechte für die leitfähigen Compounds CABELEC®. Ab 1. Juni 2021 wird B. Bigler AG das Produkt offiziell nun auch in Deutschland vertreiben. B. Bigler AG ist bereits Vertriebspartner von Cabot für Schwarz-Masterbatchunter dem Handelsnamen PLASBLAK® und TECHBLAK™ in Deutschland und für CABELEC® und Schwarz-Masterbatch PLASBLAK® und TECHBLAK™ in der Schweiz.

Leitfähige Compounds und Konzentrate der CABELEC®-Reihe sind elektrostatisch dissipativ (ESD). Sie eignen sich bestens für leitfähige Kunststoffprodukte zur Herstellung von Verpackungen in den Bereichen Elektronik, Arbeitsschutz, Automobilbau, Luftfahrt und vielem mehr. Leitfähige CABELEC®-Compounds und Konzentrate werden für anwendungs- und polymerspezifische Anforderungen formuliert und unter Einhaltung hoher Qualitätsvorgaben hergestellt. Leitfähige CABELEC®-Compounds sind sofort einsatzbereit und unterstützen den Verarbeiter dabei, leichte, rezyklierbare und korrosionsbeständige Teile herzustellen, die gegen Schäden durch statische Entladung schützen.

«Cabot ist einer der weltweit führenden Produzenten von Schwarz-Masterbatch und leitfähigen Compounds», sagt Gianni Baccaro, Geschäftsleiter der B. Bigler AG. «Wir freuen uns deshalb sehr, die erfolgreiche langjährige Zusammenarbeit nun auch in Deutschland fortsetzen zu können. Somit können wir ab sofort unsere Kunden mit anwendungstechnischer Unterstützung und schneller Belieferung bedienen, dies gilt auch für Kleinmengen.»

B. Bigler AG
Die B. Bigler AG (Mitglied der Dolder Group) mit Sitz in Zug ist seit 1977 in der Region D/A/CH als Distributor für thermoplastische Rohstoffe und Masterbatches tätig.


www.biglerag.comwww.biglerag.com


B._Bigler_AG


< News 71/2207 >