< News 14/2290 >

     


Zurück zur News-Übersicht                                                                                                           
 
Kunststoff-Deutschland - News-Corner
 
03.01.2022
 
  
WITTMANN: Änderung der Markenstrategie der WITTMANN Gruppe
    
Die WITTMANN Gruppe hat sich entschlossen, Ihre bisher verfolgte Markenstrategie zu ändern und von einer Zwei-Markenstrategie auf eine Ein-Markenstrategie überzugehen und damit ihren Vorteil, Gesamtlösungen aus einer Hand anbieten zu können, auch über die Marke zu kommunizieren.

Mit der Integration der Battenfeld Maschinen in das erweiterte Produktportfolio der WITTMANN Gruppe wurde bisher beim Außenauftritt konsequent eine Zwei-Markenstrategie verfolgt. WITTMANN, für alle Produkte rund um die Spritzgießmaschine und WITTMANN BATTENFELD für die Spritzgießmaschine und Spritzgießprozesse. Um die Bedeutung der Spritzgießmaschine für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens zu unterstreichen, wurde in der Kommunikation bewusst und vorrangig der Wortlaut WITTMANN BATTENFELD gewählt und verwendet.

In den letzten Jahren hat aber der Wettbewerbsvorteil der Gruppe, "Gesamtlösungen aus einer Hand" anbieten zu können, wesentlich an Bedeutung gewonnen. Um diesem Umstand Rechnung zu tragen, soll nun der "One-Stop-Shop" Vorteil auch durch eine einheitliche Markenbezeichnung und Farbgebung entsprechend hervorgehoben werden.

Daher hat sich die WITTMANN Gruppe dazu entschlossen, zukünftig für alle Werbebelange und Produktbereiche der Gruppe das WITTMANN Logo zu verwenden.

Die Umstellung des Außenauftritts beginnt mit dem 1.1.2022 und soll mit der K-Messe im Oktober 2022 vollzogen sein.

Hinsichtlich Organisation der Unternehmen der WITTMANN Gruppe ergeben sich keine Änderungen. Auch nach der Umstellung der Markenstrategie bleiben alle Firmenwortlaute unverändert erhalten.

Die WITTMANN Gruppe
Die WITTMANN Gruppe ist ein weltweit führender Hersteller von Spritzgießmaschinen, Robotern und Peripheriegeräten zur Verarbeitung unterschiedlichster Arten plastifizierbarer Materialien. Die Unternehmensgruppe hat ihren Hauptsitz in Wien, Österreich, und besteht aus zwei Haupt-Geschäftsbereichen: WITTMANN BATTENFELD und WITTMANN. Im Sinne der Konzepte von Umweltschutz, Ressourcenschonung und Kreislaufwirtschaft beschäftigt sich die WITTMANN Gruppe mit fortschrittlicher Prozesstechnologie für höchste Energieeffizienz im Spritzgießprozess sowie mit der Verarbeitung von Standardmaterialien und Materialien mit hohem Anteil an Rezyklat und nachwachsenden Rohstoffen. Die Produkte der WITTMANN Gruppe sind auf die horizontale und vertikale Integration in eine Smart Factory ausgelegt und können untereinander zu einer intelligenten Produktionszelle verbunden werden.

Gemeinsam betreiben die Unternehmen der Gruppe acht Produktionswerke in fünf Ländern, und mit ihren 34 Standorten sind die zusätzlichen Vertriebsgesellschaften auf allen wichtigen Industriemärkten der Welt vertreten.

WITTMANN BATTENFELD verfolgt den weiteren Ausbau seiner Marktposition als Spritzgießmaschinen-Hersteller und Anbieter moderner umfassender Maschinentechnik in modularer Bauweise. Das Produktprogramm von WITTMANN umfasst Roboter und Automatisierungsanlagen, Systeme zur Materialversorgung, Trockner, gravimetrische und volumetrische Dosiergeräte, Mühlen, Temperier- und Kühlgeräte. Der Zusammenschluss der einzelnen Bereiche unter dem gemeinsamen Dach der WITTMANN Gruppe ermöglicht eine nahtlose Integration. – Zum Vorteil der Spritzgießverarbeiter, die in verstärktem Maß ein reibungsloses Ineinandergreifen von Verarbeitungsmaschine, Automatisierung und Peripherie nachfragen.


www.wittmann-group.comwww.wittmann-group.com


Michael-Wittmann

Michael Wittmann, Geschäftsführer der WITTMANN Gruppe
< News 14/2290 >