Kunststoff-Lexikon

Polyphenylensulfid (PPS)

Polyphenylensulfid ist ein linearer, hochkristalliner Thermoplast mit S-Brücken zwischen den Benzolringen im Makromolekül. Bei verzweigten Typen kann durch thermische Nachbehandlung eine duroplastische Struktur erzielt werden. PPS weist mit Glasfasern verstärkt Dauertemperatur-Beständigkeiten bis 240 C auf und findet Anwendungen in der Elektronik- und Automobilindustrie.

Quelle: EMS-CHEMIE AG

 

Kunststoff-Deutschland - das Internetportal
für die deutsche Kunststoff-Industrie

Kunststoff-Deutschland Logo

Startseite
Suchen 

Twitter
Folgen Sie dem News-Kanal von Kunststoff-Deutschland auf XING
Facebook
Linkedin Logo

×

☰Menü  

 

GRAFE_Banner

 

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert